• AUDIO.ANALYZER

  • Kreationserfolg ist kein Zufall, sondern messbar

Wer Geld und Zeit in die Kreation von Audiospots steckt, will natürlich auch wissen, ob sich dieser Einsatz auch auszahlt. Spricht mein Spot meine Kunden an? Berührt er sie? Fällt er überhaupt auf und sind meine Kernaussagen verständlich rübergebracht? Und welchen Einfluss hat mein Spot auf mein Branding? Mithilfe des Audio.Analyzers vom Hamburger Institut MediaAnalyzer werden Ihre Audiospots diesbezüglich auf Herz und Nieren geprüft. Ihr Benefit: Ihre Audiospots werden an der Benchmark gemessen, so dass gegebenenfalls Empfehlungen zur Kreationsoptimierung erfolgen können.


  • Methodik und Ablauf

Jeweils 200 Personen in der relevanten Zielgruppe werden per Online-Erhebung befragt. Dabei wird die Bewertung des Werbemittels innerhalb eines realen Werbeblocks über eine Kombination aus klassischer Befragung und EmotionTracking vorgenommen. So können unbewusste Reaktionen / unbewusste Werbewirkung erfasst und mit Befragungsdaten kombiniert werden.
Mit EmotionTracking können Emotionen direkt beim Anhören eines Audio-Spots gemessen werden. Probanden bewegen die Maus dabei entsprechend ihrem Gefühl nach links oder rechts. Das Verfahren zeichnet jede Veränderung der emotionalen Bewertung sekundengenau auf, um Spannungsbögen und die Ausschläge der Emotionskurven zu visualisieren. Dabei muss für das EmotionTracking keine spezielle Software auf dem Rechner der Testpersonen installiert werden.

Das Tool untersucht folgende Bereiche im Detail:

  • Aufmerksamkeitsstärke (perception) – Auffälligkeit, Uniqueness
  • Emotionale Ansprache (emotion) – Likes/Dislikes, Gesamtgefallen, Sympathie
  • Kognitive Ansprache (cognition) – Kernaussage, Verständlichkeit, Glaubwürdigkeit, Relevanz
  • Handlungsmotivation (action)  - Interesse, Kaufabsicht, Weiterempfehlung
  • Branding – Markenpassung, Markenimage


Sie haben noch Fragen zum Audio.Analyzer? Dann sprechen Sie uns gern an.