Studie belegt: Smart Speaker etablieren sich als relevanter Hörkanal

Sprachassistenten und Smarte Lautsprecher sind in aller Munde. Sie vereinfachen unseren Alltag erheblich. Innerhalb von 12 Monaten haben es Smart Speaker geschafft, weltweit 50 Mio.* Nutzer zu erreichen. Zum Vergleich: Dafür hat das Internet 4 und das Smartphone 3 Jahre benötigt. Ob in der Küche, im Wohn- oder Schlafzimmer, über Skills und intelligente Lautsprecher können Werbetreibende die Nutzer dort abholen, wo die Nachfrage ist. Dabei ist Audio das einzige Medium, das Werbung an Nutzer von Smart Home Assistants wie Amazon Alexa oder Google Home ausliefert.


*Quelle: THE INTERNET AS HYPERBOLE, A Critical Examination of Adoption Rates, by Gisle Hannemyr hannemyr.com/en/diff.html; Sprachassistenten Absatz USA NPR/Edison Research 39 Mio. Besitzer Stand Dez 2017

 


Sprachassistenten – das Interface der Zukunft

Ob auf dem Smartphone, Tablet, Laptop oder Smart Speaker – intelligente Programme oder Software mit Sprachsteuerung und Sprachkennung wie Alexa, Google oder Siri sind inzwischen fester Bestandteil von immer mehr Endgeräten. Die Ergebnisse der Studie sind eindeutig:

 

Bekanntheit

90% der Befragten kennen mindestens einen Sprachassistenten.

Nutzung

Über 40% nutzt diese Technologie bereits aktiv (Nutzung in den letzten 14 Tagen).

Einsatz

Hauptsächlich Zuhause (92%), aber auch unterwegs im Auto (52%) oder im Büro (32%) sind die digitalen Helfer im Einsatz.

Interesse geweckt?

Sie haben Fragen zur Smart Speaker Studie oder wollen mehr Details? Wir helfen Ihnen gern weiter!

Michela Vödisch-Lo Senior Projektleiterin Werbe- und Marktforschung
T: +49 40 23890-265 F: +49 40 23890-790

Smart Speaker Special

Das Produkt für eine interaktive Zielgruppenansprache via Smart Speaker!

Mehr erfahren

Smart Speaker erobern Deutschland

Via Smart Speaker wie Google Home, Amazon Echo/ Dot oder der Apple HomePod verbreiten sich Sprachassistenten derzeit rasant. Über ihre Verbindung zum Internet können sie per Sprachsteuerung und Spracherkennung bedient werden. Die Ergebnisse der Studie belegen: Intelligente Lautsprecher sind bereits in Deutschland angekommen.

 

Im Haushalt

25% der Befragten leben in einem Haushalt mit mindestens einem Smart Speaker.

Aktive Nutzer

23% (11,5 Mio.) der Befragten sind bereits aktive Nutzer von Smart Speakern (Nutzung in den letzten 2 Wochen).

Mitbewohner

Vor allem im Wohnzimmer, in der Küche, aber auch im Schlaf- und Kinderzimmer finden sie ihren Platz.

Audio ist Nr. 1

Nutzer verwenden Smart Speaker hauptsächlich zum Abspielen von Audioinhalten wie Radio, Streaming Dienste oder Podcasts.

Interesse geweckt?

Sie haben Fragen zur Smart Speaker Studie oder wollen mehr Details? Wir helfen Ihnen gern weiter!

Philipp Schulte stellv. Leiter Werbe- und Marktforschung
T: +49 40 23890-261 F: +49 40 23890-790

Gekommen, um zu bleiben!

  • Smart Speaker steigern die Audionutzung

    Smart Speaker etablieren sich zunehmend als relevanter Hörkanal von Audioinhalten. Sie pushen den Audiokonsum erheblich: 63% der aktiven Nutzer mit einem Smart Speaker im Haushalt gaben an, dass sie deutlich mehr Audio hören, seitdem ein Smart Speaker im Haushalt vorhanden ist. Dabei sind Streaming-Dienste, Radiosender oder Podcasts die beliebtesten Audioangebote.


  • Smarte Zukunft: Neue Kommunikations- und Werbeformen entstehen

    Der Smart-Speaker-Boom ist kein vorrübergehendes Phänomen, sondern ein nachhaltiger Trend: ca. 6 Mio. der 16-69-Jährigen Onliner planen die Anschaffung eines Smart Speakers im nächsten halben Jahr. Diese Entwicklung bietet Werbetreibenden neue Chancen und Möglichkeiten. Es entstehen neue Touchpoints, Kommunikations- und Werbeformen – Stichwort Voice Search. Somit wird eine Audio-Strategie zum Muss für jeden Marketer!


  • Methode

    RMS hat diese repräsentative Studie zum Thema digitale Sprachassistenten und Smart Speaker umgesetzt. Ziel der Studie war die Ermittlung von umfassenden und allgemeingültigen Erkenntnissen zur Nutzung digitaler Sprachassistenten und Smart Speakern in Deutschland.

    Im Zeitraum vom 11. Juni bis 2. Juli 2018 wurden dafür im Rahmen einer repräsentativen Online-Erhebung insgesamt 9.974 Onlinern in Deutschland in der Altersspanne von 16 bis 69 Jahren befragt. Die Studie wurde von KANTAR TNS durchgeführt.