• DEVK Versicherungen –

  • Gutes muss nicht teuer sein

Auch gute KFZ-Versicherungen können günstig sein – genau das vermittelt der Radiospot der DEVK und steigert damit Bekanntheit und Image der Versicherungsmarke wie kein anderer. Und das, obwohl nur jeder elfte Werbeeuro innerhalb des Konkurrenzumfeldes der Versicherungsbranche von der DEVK ausgegeben wurde.

  • Sparen, wo es nicht wehtut

Wie sparen die Deutschen am liebsten? Sicherlich nicht, indem Frauen auf Schuhe und Männer auf eine Autoreparatur verzichten. Der Radiospot der DEVK zeigt eine Alternative auf – Einsparungen bei der KFZ-Versicherung. Frei nach dem Motto: „DEVK. Persönlich, preiswert, nah.“ Der Radioflight war 2009 zwischen dem 17. August und dem 30. November on air. Um die Radiokampagne marktforscherisch begleiten zu lassen, beauftragte RMS das Institut C.M.R., Mannheim, mit der telefonischen Befragung von 1.200 Personen.

  • Bekannt trotz wenig Aufwand

Trotz geringer Werbespendings konnte die DEVK ihre Markenbekanntheit demnach erheblich von 15 auf 19 Prozent erhöhen. Das entspricht einer Steigerung von immerhin gut einem Viertel. Bei Hörern des Radiospots betrug diese sogar 50 Prozent.

Die Wettbewerber HUK-Coburg, AXA und HDI setzten währenddessen auf teure Werbespendings in TV und Print. Aber allein AXA konnte beim Marktanteil ähnlich stark zulegen wie die DEVK. Damit war die Radiokampagne für die DEVK im Vergleich zur Konkurrenz besonders effizient.

  • Platz 1 im Vergleich mit dem Wettbewerb

Wurden die Radiohörer bezüglich ihrer Erinnerung an die DEVK-Werbespots befragt, ließen sich ebenfalls sehr positive Ergebnisse feststellen. Ungestützt konnten sich nach dem Ende der Radiokampagne 13 Prozent der Befragten daran erinnern, Werbung von der DEVK gehört, gesehen oder gelesen zu haben. Vor Beginn des Flights waren es lediglich zwei Prozent. Damit stieg die spontane Werbeerinnerung um mehr als das Sechsfache. Wurden die Befragten direkt nach DEVK-Spots gefragt, konnte sich die Hälfte der Radiohörer an sie erinnern. Bei den Nichthörern waren es lediglich 29 Prozent. Die gestützte Werbeerinnerung stieg damit um 76 Prozent: Platz 1 für die DEVK im Vergleich der Zuwachsraten mit dem Wettbewerb.

  • Radio steigert positives Image

Das Image der DEVK wurde mit den Radiospots ebenfalls erheblich verbessert: Neben dem positiven Preis-Leistungs-Verhältnis konnten auch Wahrnehmungen wie „bessere Angebote als die Konkurrenz“, „bietet persönliche Beratung“ und „hat ein dichtes Filialnetz“ deutlich erhöht werden. Insgesamt nahmen die erreichten Hörer zudem die DEVK sympathischer wahr.
Das Beispiel belegt erneut: Radio wirkt effektiv. Die DEVK konnte trotz geringer Werbespendings ihre Markenbekanntheit steigern, ihre potenziellen Kunden emotionalisieren und insgesamt ein positives Image aufbauen.