• Pressemitteilung

04.12.2019

  • ma 2019 IP Audio IV: Digitale Audioreichweiten wachsen dynamisch

  • Etablierte Radiomarken auch im Web führend

Heute hat die Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse e.V. (agma) mit der ma 2019 IP Audio IV die neuesten Daten zur Nutzung digitaler Audioangebote veröffentlicht. Die aktuellen Zahlen spiegeln die wachsende Nutzung von Online Audio-Angeboten eindrucksvoll wider: Die 1156 ausgewiesenen Angebote werden monatlich 320 Millionen Mal abgerufen. Dabei liegt eine durchschnittliche Session bei einer Stunde (60 Minuten). Das Wachstum des Marktes zum Vorjahr liegt damit bei 13 Prozent, die Nutzung der Simulcast-Streams steigt sogar
um 18 Prozent an.

Das digitale Audioportfolio von RMS punktet klar mit überdurchschnittlicher Nutzung und baut den Reichweitenvorsprung im Vorjahresvergleich um weitere 10 Prozent aus: Im Vergleich zur letzten ma IP Audio erzielen die digitalen RMS Angebote ein Wachstum in der Sessiondauer auf nun 80 Minuten. Werbungtreibende können ihren Kampagnenerfolg aktuell auf Basis von rund 92 Millionen Sessions pro Monat gestalten.

Dazu RMS Digitalchef, Frank Bachér: „Die Ergebnisse der ma IP Audio belegen die innovative Kraft, mit der Radioprogramme im Web erfolgreich ihre Hörer ansprechen. Unsere Aufgabe, in diesem Umfeld wirksame Werbeformate zu schaffen, wird durch die steigenden Reichweiten von Online-Audio-Angeboten noch wichtiger. Marketingverantwortlichen liefern wir hier eine sichere Bank für ihre digitale Kommunikation – mit garantierter Hearability ihrer Werbebotschaften“.

Die ma IP Audio dokumentiert die Streamingabrufe über alle digitalen Empfangswege – stationäres/mobiles Web, WLAN-Radio, externe Player, Radionutzung über Apps und umfasst 83 Publisher, 1156 Channels, zwei User-Generated-Radios und einen Musik-Streamingdienst.

Weitere Informationen zu den Zahlen der ma 2019 IP Audio IV finden Sie unter https://www.rms.de/planung/mediadaten/ma-ip-audio/