• Pressemitteilung

19.07.2016

  • ma 2016 Radio II: RMS SUPER KOMBI mit großem Abstand Marktführer

Hamburg, 19. Juli 2016

Die RMS SUPER KOMBI ist und bleibt das leistungsstärkste nationale Radiowerbeangebot. Das belegen die Ergebnisse der heute veröffentlichten Media-Analyse ma 2016 Radio II der Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse e.V. (ag.ma).
Mit einer Reichweite von 6,03 Millionen Hörern in der Zielgruppe 14 bis 49 Jahre liegt die RMS SUPER KOMBI im nationalen Markt mit rund 25 Prozent vor der AS&S Radio Deutschland-Kombi (4,82). Bezüglich der Ansprache nachgefragter und attraktiver Zielgruppen ist die RMS SUPER KOMBI damit nach wie vor die erste Wahl bei der Kampagnenplanung, da Werbekunden damit 924 Millionen Kampagnenkontakte in der Woche mit ihrer Werbebotschaft erreichen.

Auch unter den veränderten Portfoliogegebenheiten für 2017 in Niedersachsen bleibt die RMS SUPER KOMBI das marktführende nationale Angebot in der Zielgruppe 14 bis 49 Jahre. Der große Abstand zum Wettbewerbsangebot bleibt auch in 2017 konstant.

RMS-Chef Florian Ruckert ist von der Leistungsfähigkeit des RMS-Portfolios und der unverzichtbaren Stellung von Audio im Media-Mix überzeugt: „Radio liefert seit Jahren stabile Leistungswerte auf höchstem Niveau und stellt damit seine unverzichtbare Position als aktivierendes Performancemedium unter Beweis. Im Zuge der digitalen Transformation gewinnt die Gattung Audio weitere exklusive Touchpoints hinzu, denn etablierte UKW-Marken erreichen ihre Hörer auch im Netz oder über Apps. Die RMS SUPER KOMBI liefert mit Abstand das beste Preis-Leistungs-Verhältnis, wenn es um schnellen Reichweitenaufbau und Aktivierung geht.
Die zusätzliche Ansprache spitzer Zielgruppen gelingt Werbekunden zunehmend in konvergenten Audiokampagnen. Mit der leistungsstarken RMS AUDIO TOTAL, dem konvergenten Angebot aus UKW und Online Audio, begleiten Werbekunden ihre Zielgruppen durch den gesamten Tag und spielen die Werbebotschaft am richtigen Ort zur richtigen Zeit aus, was die maximale Werbewirkung ermöglicht.“

Die Media-Analyse bestätigt Radio immer wieder als unverzichtbares Massenmedium. Aktuell schalten knapp 79 Prozent (Tagesreichweite Mo bis Fr) der deutschsprachigen Bevölkerung täglich das Radio ein. Die durchschnittliche Verweildauer liegt weiterhin bei rund 4 Stunden. Auch die Hörerschaft über digitale Empfangswege wächst kontinuierlich. Derzeit nutzen 30,9 Millionen Menschen Audio-Angebote über das Internet.