• Radio aktiviert zur WM zum

  • Sammeln – Tauschen – Kleben

Nur noch wenige Wochen bis zum Anpfiff der Fußball-WM in Brasilien, und bei den Fußballfans steigt schon jetzt die Vorfreude. Doch was wäre dieses sportliche Großereignis ohne den populären Klassiker an seiner Seite: Das berühmte Panini Stickeralbum? Denn Panini gehört zu Fußball wie der Karneval zu Rio de Janeiro. Nicht umsonst ist Panini weltweit der offizielle Lizenznehmer der FIFA für die Stickerkollektion zur WM in Brasilien. In Deutschland gibt es die populären WM-Sammelheftchen bereits seit 1974. Inzwischen hat sich das Sticker-Sammelfieber über den gesamten Erdball ausgebreitet – bei Jung und Alt und über alle Bevölkerungsschichten hinweg. Was zählt und verbindet, ist die leidenschaftliche Jagd nach den noch fehlenden Stickern im Album.
Um die heiße Phase vor dem WM-Start kommunikativ zu begleiten, setzt Panini neben vielen weiteren Marketingaktivitäten auch auf nationale Radiopromotions.

  • Aufgabe

Ziel der Radiopromotions ist es, die Sticker-Sammellust in der breiten Zielgruppe von Panini zu wecken. Diese soll durch die großzügige Gratis-Verteilung von Alben und Startersets im Rahmen von Verlosungen im Programm der Radiopartner ausgelöst werden. Mit dieser Aktion schafft Panini Produktkontakte und setzt seine Marke aufmerksamkeits- und reichweitenstark in Szene. Gewünscht ist eine möglichst emotionale Umsetzung der Kampagne.

  • Umsetzung

Kaum eine Sportart ist emotionaler als Fußball und kein anderes Medium baut zu seiner Zielgruppe eine so intensive emotionale Verbundenheit auf wie Radio. Daher sind Radiopromotions aufgrund der engen Hörerbindung hervorragend geeignet, kommunikative Markenversprechen glaubwürdig zu transportieren – gerade rund um die WM. Da beim Sammeln auch das Tauschen eine wesentliche Rolle spielt, wird zusätzlich zur Radiopromotion die Möglichkeit zur direkten Interaktion gegeben. Daher erfolgt die Umsetzung der Promotion für Panini über UKW, Online über die jeweiligen Senderseiten sowie via Social Web – und das senderindividuell auf die jeweiligen Zielgruppen und die jeweilige Tonalität des Senders ausgerichtet. Denn wer nah dran ist am Hörer, weiß auch zu aktivieren.

So werden beispielweise die besten WM-Momente der Hörer gesucht, es gilt, bestimmte WM-Spieler zu erkennen, Teilnehmerländer richtig zu erraten oder direkt vor Ort an einer Sammeltauschbörse beim Sender teilzunehmen. Auch die Moderatoren werden in die Spielmechaniken eingebunden und wecken so bei den Hörern ganz authentisch und sympathisch die Lust am Sammeln, Tauschen und Kleben.

On Air sorgen Live-Moderationen und Hörertalks sowie vorproduzierte Elemente für genau die emotionale Kampagnenumsetzung, die Panini sich wünscht, um das Sammelfieber auszulösen. Online auf den Senderwebsites erfolgt neben der Gewinnspielregistrierung die Visualisierung mit Sticker- und Albumbildern. Im Social Web wird die Kampagne verlängert und zum Mitmachen aufgerufen.

„Hab ich – hab ich – hab ich nicht“ – wird ab Mai national bei den RMS Partnersendern zu hören und zu sehen sein.