• Konvergent erfolgreich

  • mit AUDIO TOTAL

Aus UKW und Online Audio ist durch die Konvergenz ein nahtlos integrierter Kanal geworden, der alle Möglichkeiten und Vorteile von Offline und Online Audio verbindet: Audio Total.

Für die Konsumenten von heute gibt es schon lange keinen Unterschied mehr zwischen digitalen und klassischen Medien. Der gelebten Konvergenz bei Nutzung und Endgeräten folgt nun die planerische Konvergenz mit der Leitwährung ma Audio.

  • Individuelle Schaltung oder maximale Audioleistung

Als führender Audiovermarkter bündelt RMS schon jetzt das größte Portfolio von UKW- und Online-Audio-Angeboten. Nutzen Sie unsere Erfahrung bei kanalübergreifenden Kampagnen. Ab sofort können Sie von unseren speziell entwickelten Konvergenzprodukten für unterschiedliche Kampagnenziele profitieren: RMS AUDIO TOTAL erzielt täglich rund 140 Millionen Kontakte online und offline – egal ob zu Hause, mobil unterwegs, in der City oder auf dem Land (ma 2016 Audio, brutto, Mo-Fr, ZG 14+).

Zwei weitere attraktive Produkte stehen Ihnen für die Konvergenz-Buchung zur Verfügung: RMS AUDIO KOMPAKT, das Beste aus UKW und Online Audio, sowie RMS YOUNG STARS DIGITAL, Ihr Multichannel-Weg zu jungen Zielgruppen. 

  • So einfach geht konvergente Audioplanung:

  • Schritt 1: Sie wählen in RadioXpert das gewünschte RMS Konvergenzprodukt
  • Schritt 2: Sie planen den UKW-Anteil, so wie Sie es gewohnt sind.
  • Schritt 3: Sie planen den Online Audio-Anteil zum Beispiel durch Eingabe des Shares des Gesamtinventars oder die Anzahl gewünschter Kontakte
  • Schritt 4: Sie erhalten Ihr Planergebnis sowohl für die einzelnen Sparten als auch kumuliert für den Gesamtplan.

Probieren Sie es selbst aus!

Ihr Vorteil: Sie können Audio jetzt erfolgsorientierter planen als das bei jedem anderen Kanal möglich ist. Wie sieht eine optimale Konvergenzkampagne aus? Sprechen Sie uns gerne an!

  • Konvergente USPs

Die Kombination der Stärken von UKW und Online Audio ergibt ein konkurrenzlos starkes Werbemedium: Auf der einen Seite die enorme Reichweite (57 Mio. Tagesreichweite) und der schnelle Reichweitenaufbau von UKW, auf der anderen Seite der spitze Zugang zu exklusiven Zielgruppen durch Online Audio. Die USPs im Überblick:

UKW Online Audio
ReichweiteHohe Reichweite
(57 Mio. Hörer/Tag)
Zusätzliche Reichweite
(31 Mio. User)
FunktionSchneller ReichweitenaufbauTreffgenauigkeit: hochwertige,
sonst nur schwer zu erreichende
Zielgruppen (Generation Kopfhörer)
NutzungLange Verweildauer
(Ø 4 Stunden/Tag)
Zusätzliche Touchpoints: unterwegs,
abends, am Wochenende
HörerTreue Hörerschaft
(nur 1,6 gehörte Programme/Tag)
Besonders aktive, mobile und
konsumstarke Hörerschaft
Aussteuerbarkeitregional Zusätzliche, spitze Targetingmöglichkeiten sowie genaue Dosierung durch
Frequency Capping

Quelle: ma 2016 Radio II

  • Audio Total - Das perfekte Menü für McDonald's

Pommes gehören zum Burger wie Online Audio zu UKW! Beides ergänzt sich optimal und ergibt zusammen das perfekte Menü. Das belegt unsere erste konvergente Werbewirkungsforschung mit Deutschlands größter Fastfood-Kette.

Konsequent konvergent

McDonald’s hat eine umfassende nationale Audio Total-Kampagne durchgeführt und bewarb im Frühjahr 2016 das neue Angebot „McDonald’s Basics“. Und so sah das perfekte Audio-Menü für McDonald’s aus: 93% UKW lieferten eine deftige Grundlage, 7% Online Audio verfeinerten das Ganze um zusätzliche Touchpoints in der jüngeren Zielgruppe. Die Ergebnisse der Werbewirkungsanalyse mit dem RMS AUDIO TOTAL Tracker ließen Zielgruppe und Auftraggeber gleichermaßen das Wasser im Mund zusammenlaufen.

Konvergenz ist der Normalfall

Audio Total sorgt für mehr Recognition.
Unter den Audio Total-Hörern konnte sich die Kampagne wesentlich besser durchsetzen als unter den UKW-only-Hörern. 61% Recognition versus 44% beweisen, dass Audio Total der Normalfall für jeden Mediaplan sein sollte.

Audio Total sorgt für mehr Besucher.
Natürlich geht ohnehin praktisch jeder zu McDonald’s, dennoch sind es unter den Audio Total-Hörern im Vergleich deutlich mehr: 80%1 der Audio Total-Hörer hatten McDonald’s im Kampagnenzeitraum besucht im Vergleich zu 74% bei den reinen UKW-Hörern.

Audio Total-Hörer gehen gerne – und oft.
Die Zahl der Heavy User – Menschen, die bis zu 5 mal in den letzten 4 Wochen bei McDonald’s waren – ist unter den Audio Total-Hörern um 50% höher als unter UKW-only-Hörern. 36% vs. 24% ließen es sich gleich öfter schmecken.

Das sagt der Kunde:

Roland Meves, Head of Marketing/Media, McDonald’s Deutschland schwärmt für Audio Total: „Radio hat im Mediamix von McDonald‘s schon immer einen hohen Stellenwert, da es ein bewährtes Aktionsmedium ist. Die aktuelle Analyse verdeutlicht nun, dass es mit konvergenten Audio-Kampagnen und dem Mix aus UKW und Online Audio gelingt, die Werbewirkung noch zu verstärken: über zusätzliche Touchpoints in jüngeren Zielgruppen. Die zusätzlichen Impulse steigern nicht nur den Abverkauf, sondern sorgen auch verstärkt dafür, dass die Marke McDonald‘s in den Köpfen der Hörer bleibt.“

  • Und jetzt Sie:

Konvergente Kampagnen sind bei RMS ganz einfach: Mit RMS AUDIO TOTAL können Sie UKW und Online Audio aus einer Hand planen, buchen und kontrollieren. Ihr RMS Ansprechpartner sagt Ihnen wie.


Anmerkungen:
  • [ 1 ]

    Diese und folgende Werte beziehen sich jeweils auf die UKW-only- und Mixhörer mit Recognition.

  • Werbewirkungsnachweis für unterschiedliche Hörergruppen

Das Institut Gelszus rmm Marketing Research untersuchte im Auftrag von RMS die Audiokampagne von McDonald’s. Bei einer Erhebung über ein Online Access Panel wurde vom 29. Februar bis zum 11. März insgesamt 1.647 eine CAWI Befragung unter Personen im Alter zwischen 14 und 49 Jahren durchgeführt. Mit dem neuen RMS AUDIO TOTAL Tracker wurde erstmals der Werbewirkungsnachweis für unterschiedliche Hörergruppen (UKW only, Mix aus UKW und Online Audio = Audio Total) geführt.

  • ma 2016 Audio: Leitwährung mit vielen Neuerungen

Die neue ma 2016 Audio ist da. Die Leitwährung für den konvergenten Audiomarkt belegt seine wachsende Relevanz: mit mehr Publishern und mehr Channels und somit noch mehr planbarer Reichweite für Ihre Audio Total-Kampagne.
Zudem machen zahlreiche Neuerungen1 die Währung noch valider und noch fortschrittlicher.

  • Was ist neu? Die Highlights auf einen Blick:

  • Pre- und Instream-Reichweiten werden ab sofort einzeln und als Gesamtreichweite ausgewiesen
  • Integration der ma 2016 Audio in die ma Intermedia PLuS (November 2016)
  • sowie in die VuMA Touchpoints (Dezember 2016)

Durch die Ausweisung der Reichweiten nach Pre- und Instream sowie als Gesamtreichweite wird das Planen und Vergleichen konvergenter Audiokampagnen noch einfacher. Plus: Die Integration der ma 2016 Audio in die ma Intermedia PLuS ermöglicht zudem den Vergleich der Leistungswerte mit denen anderer Gattungen. Und durch die Integration in die VuMA Touchpoints können einzelne Zielgruppen (z.B. Markenverwender) noch besser erfasst werden.

  • Was ist die ma Audio?

Die ma Audio gibt, wie die ma Radio, Auskunft über die Reichweite bzw. die Hörerschaft von Werbeträgern. Als Leitwährung für den konvergenten Audiomarkt stellt sie die Nutzungswahrscheinlichkeiten der Hörer der ausgewiesenen Sender, Channels und darauf basierenden Kombinationen dar. Hierbei handelt es sich um klassische Angebote, Online-Audio-Angebote und konvergente Angebote.

Die ma Audio weist die Webradionutzungsdaten mit demografischen Merkmalen aus und macht diese somit für Zielgruppenplanung nutzbar. Auf dieser Ebene nimmt die ma Audio für sich in Anspruch, die Werbereichweite der klassischen Angebote mit den darüber hinausgehenden Werbemöglichkeiten der Online-Audio-Angebote (z.B. Pre-Stream Audio Ads) auf Zielgruppenebene vergleich- und berechenbar zu machen. Audio-Konvergenzangebote lassen sich auf Netto-Reichweitenniveau darstellen, unter Berücksichtigung der Überschneidung beider Werbemöglichkeiten.


Anmerkungen:
  • [ 1 ]

    Beim erstmaligen Erscheinen der ma Audio in 2015 wurden lediglich Prestream-Leistungswerte berichtet. In 2016 wurde die Darstellung um Instream-Leistungswerte erweitert. Hiermit ging eine nötige Veränderung im Berechnungsverfahren einher. Deshalb sind die Daten der ma 2016 Audio für Online-Audio und konvergente Angebote nicht mit den Daten der ma 2015 Audio vergleichbar!