ma Audio - Die Konvergenzwährung
für Radio und Online Audio

Die ma Audio erscheint 2x jährlich im Frühjahr und im Sommer. Abgerundet wird dies Ende September mit einem Update für den Werbemarkt, das die Angebote des folgenden Geschäftsjahres beinhaltet.

Die unterschiedlichen Planungsgegebenheiten für klassisches Radio und Webradio werden dadurch berücksichtigt, dass vergleichbare tages- und wochenbezogene Reichweitendaten für alle Angebote zur Verfügung gestellt werden. Insofern können alle für die Planung benötigten Nutzungswahrscheinlichkeiten aus einer Datei gezählt werden und eine konvergente Audioplanung auf einer einheitlichen Datenbasis erfolgen – die ma Audio wird dadurch zur Konvergenzwährung für Radio und Online-Audio. Die darüber hinaus für die klassische Radioplanung benötigten Durchschnittsstunden und Einzelstundenergebnisse sind ebenfalls enthalten.

Quelle: agma

 


Die detaillierten Ergebnisse, wie z.B. Reichweiten und TKP, der ma 2019 Audio II stehen Ihnen ab sofort im Profitool RMS ma-Trend zur individuellen Auswertung zur Verfügung.

 

ma facts zur ma 2019 Audio II

Eine Kurzinformation über die aktuellen Eckdaten der Audionutzung und die Veränderungen innerhalb der Senderlandschaft.

 


Nächster Veröffentlichungstermin: Am 25. September 2019 erscheint die ma 2019 Audio II Update. Die Daten stehen Ihnen dann wie gewohnt in unserem Tool ma-Trend zur individuellen Auswertung zur Verfügung.

 

Sie haben Fragen?

Wir helfen gerne. Rufen Sie mich an oder schreiben mir eine Mail.

Ute Delkeskamp Media Management
T: +49 40 23890-241 F: +49 40 23890-690

ma Audio: die Leitwährung für den konvergenten Audiomarkt

Was ist die ma Audio?

Die ma Audio gibt, wie die ma Radio, Auskunft über die Reichweite bzw. die Hörerschaft von Werbeträgern. Als Leitwährung für den konvergenten Audiomarkt stellt sie die Nutzungswahrscheinlichkeiten der Hörer der ausgewiesenen Sender, Channels und darauf basierenden Kombinationen dar. Hierbei handelt es sich um klassische Angebote, Online-Audio-Angebote und konvergente Angebote. 

Die ma Audio weist die Webradionutzungsdaten mit demografischen Merkmalen aus und macht diese somit für Zielgruppenplanung nutzbar. Auf dieser Ebene nimmt die ma Audio für sich in Anspruch, die Werbereichweite der klassischen Angebote mit den darüber hinausgehenden Werbemöglichkeiten der Online-Audio-Angebote (z.B. Pre-Stream Audio Ads) auf Zielgruppenebene vergleich- und berechenbar zu machen. Audio-Konvergenzangebote lassen sich auf Netto-Reichweitenniveau darstellen, unter Berücksichtigung der Überschneidung beider Werbemöglichkeiten.

Die ma Audio beruht inhaltlich auf drei separaten Erhebungen: 

  • ma Radio: Trägerdatensatz, der neben der Reichweitenmessung für die klassischen Sender, die z.B. über UKW oder DAB+ verbreitet sind, auch das Universum der Online-Audio- und Streamingdienstnutzung ermittelt.
  • ma IP Audio: Technische Messung, die die Messdaten/Kontaktwerte der Online-Audio-/ und Streamingdienstnutzung ermittelt sowie einer Online-Tagebuchstudie zur Ermittlung der demografischen Strukturen der Online-Audio- und Streamingdienstnutzer. 

 

Die wichtigsten KPI zur ma Audio

  • Audio Gesamt

    Nutzer mind. eines klassischen Senders (Basis: alle klassischen Sender) und/oder Webradio-/Streamingdienst-Nutzer (Basis: allgemeine Angabe). 


  • Radio Gesamt (klassisch)

    Nutzer mind. eines klassischen Radiosenders.


  • Schon gehört

    Hierzu zählen alle Personen, die mind. ein entsprechendes Angebot "schon einmal gehört" haben. 


  • Weitester Hörerkreis

    Summe der Personen, die ein klassisches und/oder Online-Audio Angebot in einem 4-Wochen-Zeitraum genutzt haben. 


  • Tagesreichweite

    Gibt an, wie viele Personen an einem durchschnittlichen Tag ein Audio-Angebot genutzt haben. Dies gilt für einzelne Sender/Channels und Kombinationen. 


  • Hörer pro Tag

    Anzahl erreichter Hörer bei Belegung aller Werbestunden eines durchschnittlichen Tages. Berechnung erfolgt auf Basis der Nutzungswahrscheinlichkeiten. Auch für Online-Audio Angebote werden stundenbasierte Leistungswerte zur Berechnung herangezogen. 


  • Hörer pro Woche

    Anzahl erreichter Hörer in einer durchschnittlichen Woche auf Basis der Ergebnisse für den „Hörer pro Tag“ der jeweiligen Wochentagsgruppe (5 x Montag-Freitag, 1 x Samstag und 1 x Sonntag).


  • Hörer pro 2 Wochen

    Anzahl erreichter Hörer in einem durchschnittlichen 14-Tageszeitraum auf Basis des Ergebnisses für den „Hörer pro Woche“ (2 x HpW). 


  • Verweildauer in Minuten (klassisch)

    Gibt an, wie lange die Hörer an einem Tag im Durchschnitt ein klassisches Angebot hören.