• Pressemitteilung

06.06.2018

  • ma IP Audio II: Digitale Audioangebote immer relevanter

  • RMS Online Audio mit größter Leistungsstärke

Heute hat die Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse e.V. (agma) mit der ma 2018 IP Audio II die neuesten Daten zur Nutzung digitaler Audioangebote veröffentlicht. 

Die Ergebnisse der technischen Messung belegen, dass die ausgewiesenen Angebote pro Monat mehr als 280 Millionen Mal abgerufen werden. Dabei dauert eine durchschnittliche ONLINE AUDIO-Session über 49 Minuten.

Die Angebote aus dem RMS/SpotCom ONLINE AUDIO-Portfolio werden sogar noch deutlich intensiver genutzt: Hier liegt die durchschnittliche Sessiondauer bei 74 Minuten und überzeugt mit knapp 87 Millionen Sessions pro Monat.

RMS-Digitalchef Frank Bachér: „Digitale Audioangebote boomen wie nie zuvor. Innovative Contentformate und neue Devices sorgen für Nutzungswachstum auf allen verfügbaren Plattformen. Hier entstehen für Werbekunden hochrelevante Umfelder, um mit ihren Zielgruppen in den Dialog zu treten. Wir sorgen mit unserem wachsendem Digitalportfolio, neuen, datenbasierten Werbeformaten und programmatischen Buchungsoptionen dafür, dass dieser Markt sich weiter so dynamisch entwickelt.“

Die ma IP Audio dokumentiert die Streamingabrufe über alle digitalen Empfangswege – stationäres/mobiles Web, WLAN-Radio, externe Player, Radionutzung über Apps.

Seit Beginn der Messung 2014 hat sich die Anzahl der Webradio-Publisher, die ihre Angebote von der agma messen lassen, von 25 auf 78 erhöht. Entsprechend stark gestiegen ist seither auch die Zahl der teilnehmenden Channels – von 153 auf 889. Die Gründe für den Teilnehmer-Boom: Zum einen ist die Messung der ma IP Audio Voraussetzung für die Teilnahme an der Audio-Konvergenzwährung ma Audio. Zum anderen spiegelt die wachsende Anzahl der Teilnehmer die Akzeptanz der Webradiomessung der agma im Markt wider.

*Weitere Informationen zu den Zahlen der ma 2018 IP Audio II finden Sie hier.