• Audio Insight –

  • Branchenexperten im Interview

  • Im optimalen Mediamix übernimmt Radio die Hauptrolle

Im Sommer zur Grillsaison sind WIESENHOF-Bruzzzler-Spots aus dem Radio nicht wegzudenken. Aber was genau macht das Medium Radio so wertvoll für WIESENHOF? Im Kurzinterview spricht Dr. Ingo Stryck, Geschäftsführer Marketing bei WIESENHOF, über Gattungsentscheidungen, Wettertargeting und sein Erfolgskonzept für Radiokampagnen.

  • Welche Stärken hat Radio für Sie im Vergleich mit anderen Medien?

Über Funk lässt sich schnell große Reichweite aufbauen, das ist für uns ein wichtiger Aspekt. Zugleich lässt sich Radio aber auch sehr gezielt aussteuern: Wir nutzen die Faktoren Regionalität und Wetter. Das macht bei unserer Produktkategorie viel Sinn und ist sehr effizient. Hier liegt in unserem Fall der große Vorteil gegenüber TV. Unser Produkt Bruzzzler ist bereits gelernt, weshalb wir auf Visualität nicht zwingend angewiesen sind.

  • Welchen Wirkungszuwachs bringt Audio deshalb dem WIESENHOF-Bruzzzler-Mediaplan?

Prinzipiell können Sie mit jedem zusätzlichen Medium die Nettoreichweite steigern. Aber darum geht es uns hier nicht. Radio steht mit TV gleichberechtigt im Mediaplan. Wir versuchen die jeweiligen Stärken der einzelnen Medien bestmöglich zu nutzen.

  • Wie sieht demzufolge der optimale Mediamix für WIESENHOF aus?

Zum Start der Saison setzen wir auf das reichweitenstarke visuelle Medium TV, um die Marke Bruzzzler wieder in die Köpfe der Verbraucher zu bekommen. Zeitgleich und bis zum Ende der Saison kommt Funk nicht nur dazu, sondern nimmt auch die Hauptrolle ein. Nämlich genau deshalb, weil Radiospots sich nicht nur regional, sondern auch wetterabhängig optimal aussteuern lassen. Und das ebenfalls reichweitenstark. Zusätzlich setzen wir digital auf YouTube: Hier ist die Aussteuerbarkeit am besten, die Nettoreichweite aber noch nicht mit Radio und TV vergleichbar.

  • Stichwort Kreation und Wirkung – welche Grundsätze verfolgen Sie bei der Kreation, damit Ihre Audiospots auch erfolgreich arbeiten?

Seit Jahren setzen wir bei Bruzzzler auf eine humorige Komponente. Immer zugeschnitten auf den Werbepartner. Unser Testimonial Atze Schröder verfügt darüber hinaus über eine gute Radiostimme. Unsere Werbung darf auch gerne etwas polarisieren, um aufzufallen.

Eine Übersicht der aktuellen Radiospots mit Atze Schröder finden Sie hier.

Und natürlich knüpfen die Funkspots an TV-Spots an, um die Bilder im Kopf wieder abzurufen. Rückblickend auf diverse IMAS-Testergebnisse waren wir bisher nicht so schlecht aufgestellt. Da die Produktionskosten bei Funkspots ja vergleichsweise überschaubar sind, setzen wir auf Abwechslung: unterschiedliche humorige Spots mit überschaubarer Länge – geschaltet mit hoher Frequenz bei gutem Wetter. Das ist unser Erfolgskonzept!