• Audio Insight –

  • Branchenexperten im Interview

  • Corporate Podcasts - Wie Deine Marke profitiert

Rob Szymoniak ist Co-Founder von PODCASTMANIA und findet, dass gut gemachte Podcasts intim, intensiv und immersiv sind. Wer aus der Masse herausstechen und sich nachhaltig am rasant wachsenden Audio-Markt etablieren will, braucht die richtige Strategie, eine High-End-Produktion und intelligentes Storytelling.

  • Welche Leistungen bietet Podcastmania Ihren Kunden?

Wir unterstützen Marken und Unternehmen dabei, neue Audio Ideen im Content Marketing umzusetzen. Konkret spezialisieren wir uns auf die drei Bereiche Corporate Podcasting- und Personality Podcast-Produktionen sowie strategische Konzeption und Beratung. Wir kümmern uns dabei auch um die richtige Verbreitung der Audio-Files und analysieren mit unseren Trackings und Reports auch, wie damit neue Zielgruppen erreicht werden können. Immer mit dem Ziel, eine eigene Audio-Identity aufzubauen, mit der auch ein nachhaltig sinnvolles Content-Tool entsteht.

  • Sie stehen für Corporate Podcasts. Welcher Mehrwert steckt darin für Unternehmen?

Jede Marke braucht in Zukunft eine eigene und smarte Audio-Identity, um typisch und unverwechselbar wahrgenommen zu werden. Im Grunde kann jedes Unternehmen künftig auch als eigener Audio-Sender verstanden werden - vor allem jüngere Zielgruppen entscheiden sich bewusst für Podcasts, um dem Stress aus Social Media-Feeds zu entfliehen und sich für 10-20 Minuten nur aufs Hören zu konzentrieren. Wenn dabei Botschaften mit intelligenten Storyboard-Umsetzungen und emotional zum Hören gebracht werden, wirkt das durchaus wertvoll. 

  • Sie sind als Coach und Consultant für Unternehmen tätig. Hat die deutsche Unternehmenslandschaft Nachholbedarf beim Thema Audio bzw. Podcast und wo liegen die größten Entwicklungspotentiale?

Erstaunlicherweise haben viele klassische Radiostationen noch eine Menge aufzuholen, was Podcasting angeht - da sind einige Marken und Unternehmen, die nicht im klassische Medienraster angesiedelt sind, schon deutlich weiter. Was das neue Hören angeht: Ich denke, es braucht ein neues, erweitertes Mindsetting, was den Content Marketing-Mix ausmacht. Es reicht künftig nicht mehr aus, sich auf die bereits bestehenden Faktoren wie CRM, SEO, Advertising mit Text und Bild zu konzentrieren, sondern der Fokus muss nun auch auf Audio liegen. Das „hear & feel“ wird immer wichtiger, um seine Kundschaft zu erreichen. 

Große Entwicklungspotentiale sehe ich dabei in den Umsetzungsformen. Wir von PODCASTMANIA setzen dabei immer auch auf neue Formate, die mehr bieten als nur reine Laberei. Gute Podcasts bieten immer Mehrwert und Relevanz - je nerdiger das Thema und je tiefgründiger der Content, desto besser. Darüber hinaus kann eine Cross-gedachte Strategie zusammen mit Smart Speakern und den damit einhergehenden neuen Skills eine neue Art von Markenerlebnissen bieten.

  • Audio und insbesondere Podcasts erfahren aktuell einen Hype. Wie bewerten Sie die Entwicklung und wo sehen Sie die Stärken von Podcasts gegenüber anderen Medien?

Audio begeistert uns Menschen schon immer, kein anderes Medium ist so intim und intensiv! Von daher glaube ich, dass aus dem Hype eine Etablierung stattfinden wird bzw. sich qualitativ hochwertige Podcast-Produktionen auf Dauer bei Nutzern durchsetzen werden. Ein großer Vorteil dabei ist die Verbindung aus Hören und Sehen, wie ein Kreislauf über Kopfhörer und Device-Screen, wo gehört und eben auch gesehen wird. Radiomacher wissen mit am Besten, dass Audio Emotionen transportiert, und mit Podcasts wird das noch intensiviert. Ein unschlagbares Tool fürs Content Marketing.