• Audio Insight –

  • Branchenexperten im Interview

  • Radiokooperation zur Flankierung der Handelspromotion

Es ist wieder Grillsaison. Und damit auch Hochsaison für Bautz’ner Grillsaucen und Ketchup. Wie Develey die Potenziale von Radio als regionales Massenmedium nutzt und warum die jährliche Radiokooperation von Bautz’ner fester Bestandteil der Mediaplanung ist, erfahren Sie im folgenden Kurzinterview mit Volker Leonhardi, Marketingleiter von Develey Senf & Feinkost GmbH.

  • Für Ihre Produktlinie Bautz’ner Senf, Grillsaucen und Ketchup setzen Sie schon seit einigen Jahren jeweils im Frühjahr auf eine Radiokooperation. Welche Ziele verfolgen Sie damit und warum sind diese Ziele mit Radio besonders gut umzusetzen?

Uns geht es vor allem um einen aufmerksamkeitsstarken Auftritt außerhalb des klassischen Werbeumfelds und die direkte Ansprache und Aktivierung unserer Zielgruppen. Die Radiokooperation bietet hierfür eine gute Basis, da sowohl die regionale als auch die zeitliche Aussteuerung, verbunden mit einer genauen Zielgruppenselektion, sichergestellt werden können. Dies gewährleistet nicht zuletzt eine gute Verzahnung mit unseren Aktivitäten am POS. Das direkte Feedback der Verbraucher wird über diese Plattform unmittelbar/live geteilt und auch über die Online-Verlängerung authentisch und sympathisch gespielt.

  • Was war die inhaltliche Grundidee der Sonderwerbeform im Jahr 2015?

Wir schicken den kultigen Bautz’ner Barkas als Mittagsfeuerwehr quer durch die ostdeutschen Lande und grillen mit unseren Brutzel-Fans. Bewerber können ein „Rundum-sorglos-Mittagsgrillen“ für bis zu 15 Freunde oder Kollegen gewinnen. Von März bis August rücken wir aus und „retten“ so Deutschlands Mittagessen.

  • Wie wurde die Sonderwerbeform umgesetzt? Wie lange und in welchen Regionen Deutschlands lief sie? Wurde sie kommunikativ begleitet?

Wir konzentrieren uns auf den Hauptabsatzmarkt der Marke Bautz’ner im Osten Deutschlands. Dort sind wir vor allem am POS ab März aktiv und sorgen mit attraktiven Zweitplatzierungen für Aufmerksamkeit für die Promotion. Flankiert wird dies durch etwa 4 Mio. Kontakte auf unserer facebook-Seite und Homepage sowie Crossverweise auf über 15 Mio. Produkten. Zum Aktionspeak, dem Start in die Grillsaison, begleiten wir die Aktion durch eine On-air-Kampagne mit ausgewählten Sendern pro Bundesland und setzen damit zusätzliche Impulse. Das Motto lautet hier: Der Radiosender und Bautz’ner retten die Mittagspause! Ob auf den Firmenparkplatz oder in die Kantine – die Radio-Moderatoren kommen im Barkas direkt zu ihren Hörern, bringen gute Laune mit und ein leckeres Mittags-Brutzel-Essen von Bautz’ner. Verlängert wird die Aktion über die Homepages der Sender und facebook.

  • Wie ist die generelle Bedeutung von Radio im Mediamix von Develey markenübergreifend?

Mit unseren regional verwurzelten Marken wie beispielsweise Develey, Bautz’ner oder Löwensenf ist es wichtig, auch die sicherlich beschränkten Budgets geografisch abgrenzen zu können. Radio ist daher seit Jahren ein wichtiger Bestandteil unseres Mediamixes, der uns hilft kurzfristige Aktionsunterstützung zu geben oder bei entsprechender Steuerung der Schaltpläne auch über Kontinuität den Markenaufbau voranzutreiben.

  • Neben UKW-Angeboten kommen auch immer mehr Online-Audio-Angebote in den Markt. Verfolgen Sie diese Entwicklungen und ist UKWWW in Zukunft auch ein relevantes Thema für Develey?

Natürlich beobachten wir den Trend der mobilen Mediennutzung genau und evaluieren, welche Chancen sich daraus für die Erreichung unserer Ziele ableiten lassen. Speziell für das Erreichen der jüngeren Zielgruppen eröffnet das Online-Angebot interessante neue Optionen. Bisher haben wir allerdings bis auf wenige flankierende Maßnahmen davon noch nicht umfänglich Gebrauch gemacht.